Atatürk www.turkishvision.com
Home | Kontakt | Anmelden EnglishEnglish | TürkçeTürkçe | DeutschDeutsch
Home
Schreiben Sie Ihre Meinung hier >>>
Blogs
Aktuell
Anmelden
Registrierung
Passwort anfordern
Seite empfehlen
Kontakt
Email
Über uns
Suche
Saturday, 21. April 2018
Aktuell

01.02.2007 216
DIE TÜRKISCHEN BEHÖRDEN HABEN MITSCHULD AN DER ERMORDUNG DES ARMENISCH-TÜRKISCHEN JOURNALISTEN HRANT DINK

Die Mörder von Hrant Dink waren innerhalb weniger Tage gefasst. Ein 17-jähriger Junge streckte den türkisch-armenischen Journalisten mit zwei Schüssen in den Kopf und einem in den Nacken nieder. Pistole und Auftrag hatte der Minderjährige von einem Rechtsextremisten aus Trabzon erhalten. Beide sitzen nun in Haft. Nur sie. Die türkischen Brandstifter und Hetzer, welche die Spur zu Hrant Dink seit Jahren gelegt haben, werden wohl nie belangt werden.

Hrant Dink schrieb in seinem letzten Artikel, er sei »ein bisschen furchtsam und frei« wie eine Taube inmitten der Stadt. Das war eine Untertreibung. Er war mutig, todesmutig, wie man nun weiß, und eben deshalb so frei. Seine Arbeit war eine Herausforderung für die Brandstifter und Hetzer, von denen noch zu reden sein wird.

Weiter zum Artikel aus www.zeit.de ... »

Zum Diskussionsforum "Situation und Rechte der religiösen Minderheiten in der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Die Türkei und die Armenische Frage" ... »

01.02.2007 215
INTEGRATION - UNSERE SUPER-TÜRKEN

Ihre Eltern kamen als Gastarbeiter, ihre Kinder sind erfolgreiche Deutsche. Allen Integrationsproblemen zum Trotz - viele junge Deutsch-Türken haben den beruflichen Aufstieg längst geschafft. Der stern stellt einige von ihnen vor.

1961 war es, da reisten die ersten Anwerber in die Türkei. Männer, die Arbeiter suchten für ein Land, in dem es davon zu wenig gab. Sie sollten für ein paar Jahre in Deutschland bleiben, dann wieder gehen. 750.000 kamen insgesamt, man nannte sie Gastarbeiter.

2006: 2,6 Millionen Türken und Türkischstämmige leben in Deutschland, die Arbeiter hatten ihre Familien nachgeholt oder neue gegründet. Ihre Arbeitslosenquote beträgt heute mehr als 25 Prozent. 18 Prozent der 25-bis 34-Jährigen haben keinen Schulabschluss. Aus dem Gast, der arbeiten sollte, ist ein Problem geworden.

Nur ein Problem? "Auch wenn es zu viele gibt, denen die Integration noch nicht gelingt: Es werden immer mehr, die hier erfolgreich leben und das Land voran bringen", sagt Faruk Sen, Leiter des Essener Zentrums für Türkeistudien. "Es gibt durchaus Grund zu Optimismus."

Die Ursachen der Migrationsprobleme werden in Politik und Medien hinlänglich erörtert: Schlecht gebildete Eltern, die einst kamen, um nach ein paar Jahren wieder in die Türkei zurückzukehren, und sich deswegen kaum um eine deutsche Zukunft für ihre Kinder kümmerten. Deutsche Politiker, die das Wort Integration seinerzeit nicht in den Mund nahmen, weil der Gast ja bald wieder geht. Und heute wird über Parallelwelten geklagt. Soviel zu den Problemen.

"Integrationsleistung muss gewürdigt werden"

Weiter zum Artikel aus www.stern.de ... »

Zum Diskussionsforum "Integrationsprozess der türkischen Bevölkerung in Deutschland" ... »
Zum Diskussionsforum "EU-Beitritt der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist in der westlichen Welt ein Platz für die Türkei?" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »

01.02.2007 214
TÜRKISCHE UNTERNEHMER IN DEUTSCHLAND - GRÜNDERBOOM TROTZ BILDUNGSNOT

Sie setzen jährlich 30 Milliarden Euro um und beschäftigen mehr als 300.000 Angestellte: Türkischstämmige Unternehmer werden zunehmend ein erheblicher Wirtschaftsfaktor. Dabei wurde so manche Firma aus der Not heraus geboren.

Er ist wohl der bekannteste - als Chef von mehr als 3000 Mitarbeitern und eines Unternehmen mit 623 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Er sitzt für die SPD im Europaparlament und bekam 2001 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Aus einem Reisebüro hat Vural Öger, 64, in weniger als 30 Jahren den sechstgrößten Reiseveranstalter Europas geformt. Wer nach einem Vorzeige-Einwanderer aus der Türkei sucht, kommt an dem Hamburger nicht vorbei.

Auch nicht an Kemal Sahin. Der 51-Jährige Ingenieur mag zwar nicht so schillernd sein wie Vural Öger, doch seine Firma Santex Moden ist um einiges größer als der Reiseveranstalter: Santex beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter und ist damit der größte türkische Arbeitgeber im Ausland. Unmsatz: mehr als eine Milliarde Umsatz im Jahr. Sahin ist zudem Präsident der deutsch-türkischen Handelskammer.

Weiter zum Artikel aus www.stern.de ... »

Zum Diskussionsforum "Integrationsprozess der türkischen Bevölkerung in Deutschland" ... »
Zum Diskussionsforum "EU-Beitritt der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist in der westlichen Welt ein Platz für die Türkei?" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »

01.02.2007 213
DINK SORUSTURMASINDA CEVAP BEKLEYEN SORULAR ...

Hrant Dink’in öldürülmesine ilişkin yürütülen soruşturma devam ederken, cinayetin ardından cevap bekleyen sorular da çoğaldı. İçişleri Bakanlığı ve Emniyet Genel Müdürlüğü suskunluğunu “Müfettişler incelemesine devam ediyor" gerekçesiyle korurken, kamuoyunda faili belli ilginç cinayetin arkasındaki sır perdesine ilişkin 10 başlıkta toplanan soruların yanıtı bulunmaya çalışılıyor.

Ülke gündemini sarsan gazeteci-yazar Hrant Dink’in öldürülmesi olayının ardından yapılan adli ve idari soruşturma devam ederken, gündeme gelen sorular yanıtlanmak yerine giderek ağırlaşıyor. Katil Ogün Samast’ın, azmettiricisi Yasin Hayal’in, “abi" Erhan Tuncel’in ve tutuklanan diğer sanıkların cezaevine girmesinin ardından giderek bulanıklaşan soruşturmayla başlayan ve emniyet müdürlerini sözlü küfürleşmeye kadar sürükleyen ilginç cinayetin arkasında kim yada kimlerin olduğu hala anlaşılmış değil.

İşte ANKA’nın uzmanların değerlendirmelerinden derlediği cinayetin ardından hala yanıt bekleyen sorularla cinayetin anatomisi:

Devami www.milliyet.com.tr ... »

Zum Diskussionsforum "Situation und Rechte der religiösen Minderheiten in der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Die Türkei und die Armenische Frage" ... »

01.02.2007 212
SARKOZY: TÜRKIYE'YE KARSIYIM

Fransa'da sağın cumhurbaşkanı adayı Nicolas Sarkozy, Türkiye'nin AB üyeliğine karşı çıkarken Türkiye ile ortak Pazar kurulmasını önerdi. Sarkozy, "Ben Türkiye ile bir anlaşmanın yapılmasından yanayım, Türkiye ile ortak pazardan yanayım ancak Türkiye'nin Avrupa'ya entegre edilmesine karşıyım" ifadesini de kullandı.

Fransa'da sağın cumhurbaşkanı adayı Nicolas Sarkozy, Türkiye'nin AB üyeliğine karşı çıkarken Türkiye ile ortak pazar kurulmasını önerdi. Sarkozy, "Ben Türkiye ile bir anlaşmanın yapılmasından yanayım, Türkiye ile ortak pazardan yanayım ancak Türkiye'nin Avrupa'ya entegre edilmesine karşıyım" ifadesini de kullandı.

Nicolas Sarkozy, İnternational Herald Tribune ile yaptığı uzun söyleşide, "Türkiye'nin AB üyeliğine neden karşı sınınız?" sorusunu yanıtlarken "Çok basit bir nedenle: Türkiye, Avrupa'da değildir. Türkiye, Küçük Asya'dır. Küçük Asya'nın Avrupa'nın bir parçası olması için hiçbir neden yoktur. Bu soruyu nasıl sorabilirsiniz? Avrupa'daki tüm ülkeler AB'de değildir" karşılığını verdi.

Devami www.sabah.com.tr ... »

Zum Diskussionsforum "EU-Beitritt der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist in der westlichen Welt ein Platz für die Türkei?" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »
Ergebnisseiten: 1-10  11-20  21-30  31-40  41-50  51-60  61-70  71-80  81-90  91-100  101-110  111-120  121-130  131-140  141-150  151-160  161-170  171-180  181-190  191-200  201-210  211-220  221-230  231-240  241-250  251-260  261-270  271-280  281-290  291-300  301-310  311-320  321-330  331-340  341-350  351-360  361-370  371-380  381-390  391-400  401-410  411-420  421-430  <<  431  432  433  434  435  436  437  438  439  [440]  >>  441-450  451-460  461-470  471-480  481-482  
Gehe zum Eintrag Nr.  
Top
Mustafa Kemal Atatürk
... is turkish vision!
Home | Kontakt | Anmelden
Besucher: 14411965 (Heute: 1688)