Atatürk www.turkishvision.com
Home | Kontakt | Anmelden EnglishEnglish | TürkçeTürkçe | DeutschDeutsch
Home
Schreiben Sie Ihre Meinung hier >>>
Blogs
Aktuell
Anmelden
Registrierung
Passwort anfordern
Seite empfehlen
Kontakt
Email
Über uns
Suche
Saturday, 21. April 2018
Aktuell

20.12.2006 196
MUSLIME IN DEUTSCHLAND - "DAS PROBLEM IST DIE GENERALISIERENDE KRITIK AM ISLAM"

Integrations- und Islamgipfel: Die große Politik hat das Zusammenleben mit dem Islam auf die Agenda gesetzt. Aber in der deutschen Bevölkerung wachsen die Vorurteile gegenüber Muslimen, wie neue Studien zeigen. Experten fordern genaues Hinsehen auf beiden Seiten und die Verbesserung der sozialen Situation muslimischer Migranten.

Berlin - Politiker haben das "Jahr der Integration" ausgerufen, Kanzleramt und Innenministerium haben bei Integrations - und Islamgipfel ihre Pforten für muslimische Vertreter geöffnet. Und auf der "Idomeneo"- Aufführung am Montag sagte Innenminister Wolfgang Schäuble, der Abend in der Oper zeige, dass Muslime und Nicht-Muslime besser zusammenleben, als es die medialen Berichten oft suggerieren würden.

Die große Politik hat das Thema Integration oben auf die Agenda gesetzt - aber die Bevölkerung will nicht recht mitziehen. Diesen Eindruck könnte man zumindest bekommen, wenn man die neuesten Studien zu Fremdenfeindlichkeit und Islam liest. So konstatierte die Studie "Deutsche Zustände 2006" des Bielefelder Soziologen Wilhelm Heitmeyer eine "steigende Islamophobie" in Deutschland auch unter Gebildeten. Gut ein Viertel aller befragten Deutschen meinte, Muslime sollten in Zukunft nicht mehr nach Deutschland zuwandern. Die Abwehr gegen den Islam zieht sich der Studie zufolge durch alle Schichten.

Weiter zum Artikel aus www.spiegel.de ... »

Zum Diskussionsforum "Integrationsprozess der türkischen Bevölkerung in Deutschland" ... »
Zum Diskussionsforum "Integrationsprozess der türkischen Bevölkerung in Deutschland" ... »

20.12.2006 195
MUSLIME IN EU-LÄNDERN BENACHTEILIGT

Arbeitslosigkeit, schlechte Wohnungen und Nachteile bei der Ausbildung: So unter anderem wirkt sich Diskriminierung von Muslimen in Europa aus, wie eine Studie ergab.

Einwanderer islamischen Glaubens werden in Europa diskriminiert. Das hat eine Studie der Europäischen Union ergeben. Muslime seien überdurchschnittlich häufig von Arbeitslosigkeit betroffen, hätten geringere Chancen auf Bildung und lebten in schlechteren Wohnverhältnissen, teilte die Europäische Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (EUMC) in Wien mit.

Dabei reichten Diskriminierung und offener Rassismus von verbalen Attacken bis zu tätlichen Übergriffen.

In Deutschland meldeten verschiedene Organisationen zwischen Januar und Oktober 2005 allein aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg 13 Angriffe, überwiegend gegen Türken und türkische Einrichtungen. In Frankreich erlebten Muslime besonders in der Jobwelt Benachteiligungen, heißt es in dem 117 Seiten umfassenden Bericht. Mit einem Namen, der ihre Herkunft deutlich mache, hätten Einwanderer islamischen eine etwa eine fünf Mal geringere Chance, zu einem Einstellungsgespräch eingeladen zu werden als andere Bürger des Landes.

Weiter zum Artikel aus www.netzeitung.de ... »

Zum Diskussionsforum "Integrationsprozess der türkischen Bevölkerung in Deutschland" ... »
Zum Diskussionsforum "Wie sehen und erleben Nichtmuslime die islamische Religion?" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »
Zum Diskussionsforum "EU-Beitritt der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist in der westlichen Welt ein Platz für die Türkei?" ... »

19.12.2006 194
AB: MÜSLÜMANLARA AYRIMCILIK VAR

Avrupa Birliği Irkçılık Merkezi, "Müslüman azınlığın kötü koşulları, İslamofobi ve giderek gerilen tartışma ortamı yaratıyor" dedi. Müslümanların eğitim ve iş hayatında ayrımcılık yaşadığını belirtti.

Avrupa Birliği ülkeleri, birçok ülkeye azınlıklara haklarının sağlanması, ayrımcılığa maruz kalmamaları konusunda sık sık eleştiri ve açıklamalar getiriyor. Ancak bu kez eleştiri okları kendilerine yöneldi. Üstelik bizzat kendi kurumlarının hazırladığı bir raporla... Avrupa Irkçılık Gözlem Merkezi'nin araştırmasına göre: Avrupa ülkelerindeki Müslümanlar eğitim, ev ve iş bulma, dini haklar konularında ayrımcılığa maruz kalıyor...! Müslümanların koşullarına yönelik bu ilk araştırmada oldukça çarpıcı veriler elde edildi.

"İSLAMOFOBİ OLUŞTU"

Devami www.sabah.com.tr ... »

Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »
Zum Diskussionsforum "Wie sehen und erleben Nichtmuslime die islamische Religion?" ... »
Zum Diskussionsforum "Integrationsprozess der türkischen Bevölkerung in Deutschland" ... »

19.12.2006 193
BECKETT: TÜRKIYE'YI REDDETMEK BÜYÜK HATA OLUR

Avam Kamarası’nda Türkiye tartışıldı. İngiltere Dışişleri Bakanı Margaret Beckett, Türkiye’nin müzakere sürecinin rayda olduğunu, “tren kazası senaryosu"nu önlediklerini belirterek "AB’nin Türkiye’yi kabul etmemesi büyük bir stratejik hata olur" dedi.

Margaret Beckett, Avam Kamarasında AB Zirvesi kararı ve Türkiye’nin üyelik sürecine ilişkin bilgi verdi. Müzakerelerin yavaşlatılması kararına karşın Türkiye’nin üyelik sürecinin "ray"da olduğunu belirten Beckett, İngiltere’nin zirvede Türkiye’nin üyeliğinin stratejik önemini vurguladığını kaydetti.

"Tren kazası senaryosu"nu önlediklerini söyleyen Beckett, Türkiye’nin AB üyeliğinin tüm yükümlülüklerini yerine getirmesi gereğini de vurguladı.

Beckett, terörizm ve insan kaçakçılığı gibi konulardaki önemli ortak çıkarların nedeniyle AB’nin Türkiye’yi kabul etmemesinin “büyük bir stratejik hataö olacağının altını çizdi.

Beckett şöyle konuştu:
"Bütün Ortadoğu’da insanlar, Avrupa Birliği’nin gerçekten Türkiye gibi bir ülkeyi almak konusunda sözünü tutup tutmayacağına bakıyor."

MUAFAZAKARLAR DA DESTEK VERDİ

Devami www.milliyet.com.tr ... »

Zum Diskussionsforum "EU-Beitritt der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist in der westlichen Welt ein Platz für die Türkei?" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »

18.12.2006 192
TÜRKIYE, AB'NIN METRESI GIBI

İngiliz Guardian gazetesinde yayınlanan bir köşe yazısında, Fransız bir diplomatın Türkiye’yi, Avrupa Birliği’nin(AB) metresine benzettiği, AB’nin Türkiye’yi ne kaybetmek ne de onunla evlenmek istediğini söylediği aktarıldı.

Geoffrey Wheatcroft imzalı makalede, Türkiye’nin Avrupa Birliği’ne (AB) üyeliğinin, umutlu bir koroya rağmen gerçekleşmeyeceği ifade edilen makalede bunun asla olmayacak anlamına gelmediği ancak üyeliğin yakın zamanda gerçekleşecek gibi görünmediği belirtildi.

Fransız bir diplomatın, Türkiye ile AB arasındaki ilişkileri bir adamla metresi arasındaki ilişkiye benzettiği belirtilen makalede, Avrupa kastedilerek, adamın metresini kaybetmeyi de onunla evlenmeyi de istemediği ifade edildi. Makalede, “Türkiye bir kilisenin çalmayacak çanını bekliyor” denildi.

"TÜRKİYE BİR ENGELİ AŞINCA AVRUPA YENİSİ BULACAK"

Devami www.hurriyet.com.tr ... »

Zum Diskussionsforum "EU-Beitritt der Türkei" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist in der westlichen Welt ein Platz für die Türkei?" ... »
Zum Diskussionsforum "Ist der Kampf der Kulturen akut und unvermeidbar?" ... »
Zum Diskussionsforum "Wie sehen und erleben Nichtmuslime die islamische Religion?" ... »
Ergebnisseiten: 1-10  11-20  21-30  31-40  41-50  51-60  61-70  71-80  81-90  91-100  101-110  111-120  121-130  131-140  141-150  151-160  161-170  171-180  181-190  191-200  201-210  211-220  221-230  231-240  241-250  251-260  261-270  271-280  281-290  291-300  301-310  311-320  321-330  331-340  341-350  351-360  361-370  371-380  381-390  391-400  401-410  411-420  421-430  431-440  <<  441  442  443  [444]  445  446  447  448  449  450  >>  451-460  461-470  471-480  481-482  
Gehe zum Eintrag Nr.  
Top
Mustafa Kemal Atatürk
... is turkish vision!
Home | Kontakt | Anmelden
Besucher: 14411955 (Heute: 1678)